Frauen können nicht einparken, versagen in Mathe, gehen immer zu zweit aufs Klo und verändern ihre Haare nach einer Trennung. Mit solchen Klischees lassen sich ganze Comedy-Programme füllen. Doch wie sieht die Wirklichkeit aus? Lassen sich all die Klischees wirklich auf uns Frauen übertragen?

 

1.) Frauen haben einen Schuhtick

Man sagt uns Frauen nach, dass wir ein irrationales Verhältnis zu Schuhen hätten. Laut einer Studie besitzt jede Frau 20 Paar, von denen 11 Paar ungetragen im Schrank rumstehen. 
Mein Schuhschrank weißt Sage und Schreibe insgesamt 8 paar Schuhe auf, von denen ich alle regelmäßig trage. Ich würde sagen, eindeutiger kann man dieses Klischee gar nicht widerlegen.
Sprich: Nicht alle Frauen haben einen Faible für Schuhe.

2.) Frauen haben einen Taschentick

Das Klischee des Schuhticks konnte ich eindeutig widerlegen, dafür erfülle ich das Klischee des Handtaschenticks umso mehr.
Ob klein oder groß, schwarz, braun oder bunt, mit Umhängegurt oder ohne – was Taschen angeht, bin ich ein kleines Opfer. In meinem Freundeskreis sieht es allerdings komplett anders aus. Was für mich der Taschentick ist, ist für einige meiner Freunde der Schuhtick.

3.) Frauen brauchen ewig im Bad

Zu diesem Klischee habe ich gleich 2 Studien gefunden:

1. Studie:  Männer verbringen täglich 24,6 Minuten im Bad – Frauen hingegen 28,1 Minuten.
2. Studie:  Laut einem Kosmetikverband brauchen Männer eine halbe Stunde im Bad – 17 Minuten für den Körper und 13 Minuten fürs Gesicht. Frauen hingegen kommen mit 26 Minuten aus.Oben auf dem Bild seht ihr meine Stoppuhr. Ich habe sie nebenbei mal laufen lassen, als ich mich morgens für die Arbeit fertig gemacht habe.
Was sagt uns das? – Wir Frauen brauchen gar nicht unbedingt viel länger als die Männer!

 

4.) Frauen leben Likör und süße alkoholische Getränke

Pina Colada, Sex on the Beach, Tequila Sunrise, Caipirinha – all das sind typische Frauengetränke. Vodka, Jägermeister oder Tequila pur ? Oh ja! Ich trinke viel lieber Jägermeister pur als Shots, anstatt mir zum Beispiel einen Mojito zu bestellen. Ungewöhnlich? Scheinbar schon. Viele Frauen trinken scheinbar lieber einen Cocktail mit leichtem Alkoholgeschmack – bei mir hingegen geht nichts über puren Jägermeister.

5.) Frauen sind handwerklich unbegabt

Nein danke, du brauchst mir nicht dabei zu helfen, die Nägel in die Wand zu hauen“ oder „Nein danke, ich brauche deine Hilfe nicht um das Regal aufzubauen, ich mach das schon“ sind scheinbar Sätze, die wir Frauen selten von uns geben. Dabei finde ich es viel motivierender, seine Möbel selbst zusammenzubauen und am Ende wie ein kleines Mädchen stolz sagen zu können: „Das hab ich ganz alleine geschafft und fällt sogar nicht in sich zusammen, es hält!
Sprich: Frauen haben nicht unbedingt zwei linke Hände, sie schaffen es sehr wohl, ihre Möbel selbst aufzubauen.

Was sagt ihr zu den typischen Frauenklischees? Habt ihr euch vielleicht in einigen sogar selbst wiedererkannt?
 xoxo Janine